Gebäudeintegration von solarer Wärmegewinnung

Seminar WS 2019 / 20

Wie können wir mittelfristig in unseren Städten heizen, ohne fossile Energien (Öl und Gas) zu verwenden?
Eine der wenigen hierfür zur Verfügung stehenden erneuerbaren Energiequellen ist die Sonne. Um genügend Wärme zum Heizen zu erzeugen, sind insbesondere bei mehrgeschossigen Gebäuden die Dachflächen nicht ausreichend. Daher sind auch Fassaden für eine solare Wärmeerzeugung zu aktivieren. Es werden deshalb Konzeptionen gesucht, wie Systeme zur solaren Wärmeerzeugung in gängige Fassadenkonstruktionen integriert werden können.
Zu Beginn des Seminars wird durch mehrere Vorlesungen in das Thema eingeführt. Durch eine hierauf folgende Analyse der bestehenden Möglichkeiten und Produkte für eine solarthermische Gebäudeintegration wird der aktuelle Stand der Technik exemplarisch dargestellt. Auf Basis dieser Ergebnisse sollen Konzepte zum Einsatz solarthermischer Systeme in Fassadenkonstruktionen untersucht werden. Ziel ist, ein Konzept für eine qualitativ hochwertige, dabei aber auch kostengünstige architektonische Lösung zu entwickeln, die eine gebäudeintegrierte solare Wärmegewinnung ermöglicht.

 

Termine: Donnerstags, 15:30-17:00 Uhr

Lehrpersonen: Dipl.-Ing. Dirk Mangold

max. Teilnehmerzahl: 20 (Bachelor/Master)

Zum Seitenanfang