Mycostructure

Seminar Sommersemester 2020

Wie sieht die Zukunft unserer Baustoffe aus? Das globale Bevölkerungswachstum und die drohende Klimaveränderung fordern ein radikales Umdenken in Bezug auf die heutigen Baustoffe. Nachwachsende Rohstoffe, erneuerbare und biobasierte Materialien werden die Zukunft des Bauens bestimmen. Im Seminar Mycostructure werden wir uns mit einem schnellwachsenden Biomaterial beschäftigen, das für das Bauen noch weitestgehend unerforscht ist. Myzelium ist ein potentielles Baumaterial, das durch seine besonderen Merkmale, wie z. B. sehr
günstige Brand- und Dämmeigenschaften, hervorsticht. Wir werden untersuchen, wie das Material hergestellt wird, wie damit Bauteile oder auch Räume konstruiert werden können und wie diese in der Praxis Verwendung finden könnten.
Einen Schwerpunkt werden wir auf die Verwendung textiler Schalungen zur Herstellung von Bauteilen aus Myzelium legen. Diese sind nicht nur für wachsende Konstruktionen vorteilhaft, sondern ermöglichen es auch, komplexe Formen relativ einfach zu realisieren. In Kooperation mit dem Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade
planen wir gegen Ende des Seminars den Bau eines 1:1 Mockups, um daran die Eigenschaften der Myzeliumbauteile zu testen. In diesem Zusammenhang sollen die Möglichkeiten der Implementierung in bestehende Konstruktionen untersucht werden.
Das Seminar baut auf den Erkenntnissen des Seminars „Wachsende Konstruktionen“ des SS 2019 auf. Grundlegende Kenntnisse in Rhino 3D und Grashopper sind vorteilhaft. Das Seminar wird als vertiefende Ergänzung zur Entwurfs-/ Projektarbeit „Tesla- Tower“ empfohlen.

 

Termine: Donnerstags, 11:00-13:00 Uhr

Lehrpersonen: Eliza Biała, Piotr Fabirkiewicz, Andreas Greiner

max. Teilnehmerzahl: 15 (Bachelor/Master)

Zum Seitenanfang