Unfertige Orte, 1:1 Mockup

Entwurf Bachelor + Master

   

 

Der Siedlungsdruck in zentralen Lagen unserer Städte nimmt zu, Quartiere werden verdichtet, Bestandsbauten wurden durch Neubauten mit höherer Nutzfläche ersetzt, nicht vollumfänglich genutzte Orte werden entwickelt, der Bestand wird aufgewertet. Es entstehen „zu Ende“ geplante Quartiere. Aus Orten des unfertigen und mehrdeutigen werden Orte des fertigen und eindeutigen. Diese Entwicklung nimmt den Verlust von mehrfach konnotierten und aneignungsoffenen Stadträumen in Kauf. Die Folge dieser singulär genutzten Stadträume ist die Verdrängung einzelner Bevölkerungsgruppen und führt zunehmend zur Endmischung einer sozial heterogenen Stadtbevölkerung. Wachsender Reichtum führt zu einer Homogenisierung und damit zur Verarmung an sozialer und damit kultureller Vielfalt der Stadtgesellschaft.  Einem solchen Wandel unterliegt seit Jahren das Hospitalviertel in Stuttgart. Das in prominenter Lage an der Büchsenstraße gelegene 1905 erbaute Haus der Diakonie nimmt hierbei eine Sonderstellung ein. Im Umfeld der zunehmenden Gentrifizierung bietet die Evangelische Gesellschaft Stuttgart täglich eine kostenfreie warme Mahlzeit für Obdachlose an. Wir sehen in diesem Ort einen besonderen kulturellen Wert und suchen für ihn nach einer Ästhetik, der es gelingt, dem Ringen um Teilhabe im Hospitalviertel auch architektonisch Ausdruck zu verleihen. 

Hierfür entwickeln wir in gezielten Workshops mit Ihnen, von Obdachlosigkeit Betroffenen und den Sozialarbeitern der Evangelische Gesellschaft ein für den Mittagstisch passfähiges Raummodell. In Form der Intervention „Unfertiger Ort“ soll der offene Innenhof eine Überdachung erhalten und zukünftig als frei zugänglicher Speisesaal dienen. Im Rahmen des Entwurfs wird zunächst eine Stützenachse als Mockup im Maßstab 1:1 erprobt. In einem weiteren Semester ist das Gesamtdach für die Realisierung durch Studierende, Obdachlose und Auszubildende des Bildungszentrums Holzbau Biberach vorgesehen.

Kooperationspartner: Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. (eva), proHolz BW, Bildungszentrum Holzbau Biberach, IBA 2027 Stuttgart

Betreuung: Sergi Egea Bohn M.A.

1. Termin: Mittwoch 16.10.2019 14.00h Raum 6.07

Zum Seitenanfang