BAUKLASSE HOLZ - QUEER*HOLZ.
Hybride im Holzbau

Seminar IBK Sommersemester 2021

Das moderne Bauen mit Holz ist eine bunte Vielfalt an Holzwerkstoffen in Kombination mit verschiedensten Materialien zur Herstellung hybrider Konstruktionen. Aus tragwerkstechnischen sowie ästhetischen Gründen werden hierbei unterschiedlichste Baustoffe sinnvoll miteinander kombiniert. Statt einem „Nebeneinander“ von Holz mit anderen Materialien wird beim Bauen mit Hybriden ein „Miteinander“ erzeugt, wobei jeder Baustoff seinen Stärken entsprechend eingesetzt wird und Schwächen ausgeglichen werden.

Hybride Konstruktionen finden Anwendung bei Verbindungs- und Anschlussdetails, in Verbundkonstruktionen bis hin zu ganzen Bauwerken.

In der heutigen Zeit stellen zudem Rohstoffe und ihre Nutzungskreisläufe eine zentrale Herausforderung des Klimawandels dar. Vor diesem Hintergrund nehmen Begriffe wie z.B. Urban Mining Einzug in den architektonischen Diskurs. Auch B.I.M. steht in direktem Zusammenhang mit der zukünftigen Verfügbarkeit von Informationen über verbaute [und damit grundsätzlich verfügbare] Materialien und deren Qualitäten. Cardle2Cradle stellt eine Wertungsmatrix für die Recyclingfähigkeit einzelner Materialien bereit. Die Fügung verschiedener Materialien im Bau steht damit vor neuen Herausforderungen. Neben tragwerkstechnischen und bauphysikalischen kommen nun auch Ansprüche an simple Demontierbarkeit, Resilienz und Recycling hinzu. 

Vor diesem Hintergrund gilt es, den Holzbau als Bauweise zu etablieren und weitere Potenziale aufzudecken. Dazu bedarf es der Entwicklung und Anwendung von hybriden Holzkonstruktionen, die einerseits den Anforderungen aus Brandschutz und Montageprozessen gerecht werden sowie andererseits simpel zu recyceln sind.

Im Rahmen des Seminars sollen bestehende Standards vermittelt und exemplarische Detaillösungen entwickelt werden. Dabei stehen Knotenpunkte mit hybriden Verbindungsmitteln und hybride Holzkonstruktionen im Fokus. Einstiegsvorlesung mit Darstellung von Hybriden im Holzbau.
Es muss ein Rahmen gebildet werden: Die Student*Innen entwickeln fiktive, dabei aber spezifische Holz-Hybridkonstruktionen.

Abgabeleistungen sind sukzessive Skizzen, Arbeitsmodelle, Zeichnungen und Präsentationsmodelle.

Bauklasse Holz: Die Bauklasse Holz ist ein modulübergreifendes Lehr- und Forschungsformat. Durch die Teilnahme an einem Modul der Bauklasse Holz steht Ihnen das gesamte Begleitprogramm der Bauklasse Holz an Vorträgen und Abendveranstaltungen zur Verfügung. 

Das Seminar findet in Kooperation mit dem ITKE statt.

Betreuung: Prof. Jochen Stahl, Prof. Markus Lager, Gregor Neubauer, Ege Baki

Zum Seitenanfang